Über ICPG

Das International Center for Project Governance (ICPG) ist eine vom Institut für Wirtschaftsinformatik der Universität St. Gallen (IWI-HSG) getragene, eigenfinanzierte Plattform, die Forschung, Praxis und Weiterbildung zu Project Governance so kombiniert, dass für Unternehmen und die Persönlichkeiten, die in diesen als Auftraggeberin oder als Mitglieder von Steuerungsgremien in der Verantwortung stehen, ein Vorteil entsteht, weil der Erfolg ihrer grossen und/oder komplexen Projekte für sie eine entscheidende Bedeutung hat.

Lanciert wurde das ICPG durch das Team des Instituts für Wirtschaftsinformatik der Universität St. Gallen (IWI-HSG), das bereits das Competence Center Project Leadership (CC KEY) erfolgreich etabliert hat und zuhanden des Bundesrats der Schweizerischen Eidgenossenschaft die Grundlage für dessen Bericht «IKT-Grossprojekte des Bundes – Erkenntnisse und Massnahmen» erarbeitet hat. Erfahren Sie mehr über den Hintergrund des ICPG.

Der Zweck des ICPG ist die Erforschung der Rolle von Auftraggebern und Steuerungsgremien für den Erfolg grosser und/oder komplexer Projekte. Im Mittelpunkt stehen der Transfer der Ergebnisse direkt in die Praxis, der Austausch unter Geschäftsleitungsmitgliedern und Verwaltungsräten zur Project Governance, die Vermittlung von hochkarätigen Persönlichkeiten für Steuerungsgremien von Grossprojekten sowie die Weiterbildung durch Trainings für Führungskräfte, die mit der Beauftragung oder Steuerung von Grossprojekten befasst sind. Erfahren Sie mehr über die Mission des ICPG.

Die Festlegung der Aktivitäten, des Budgets und der personellen Besetzung sowie die Kontrolle der Aktivitäten des ICPG obliegt dem Beirat. Erfahren Sie mehr über den Beirat des ICPG.

Das ICPG wird geleitet durch Prof. Dr. Peter Rohner (operative Leitung) und Prof. Dr. Robert Winter (wissenschaftliche Leitung) sowie Caroline Kiselev (Organisation der Leistungen). Erfahren Sie mehr über die Leitung des ICPG.